Photovoltaik - Kosten und Finanzierung bestimmen


Neben Gründen des Umweltschutzes entscheiden sich nach wie vor viele Menschen für die Installation einer Photovoltaikanlage, weil sie Geld sparen wollen. Die staatliche Förderung ist inzwischen weitgehend ausgelaufen. Warum man mit dieser Technik trotzdem noch eine Rendite erzielen kann, lässt sich anhand einiger Gründe belegen:

Hier Klicken für mehr Infos

 

Was kosten Photovoltaikanlagen?

 

 

Welche Vorteile hat eine Solaranlage in finanzieller Hinsicht

1. Unabhängigkeit:

Die EEG-Umlage wurde eingeführt. Sie führt einen Teil des Geldes, für den Sie Strom einkaufen, in Form einer Art Sondersteuer ab, um damit zum Beispiel den Ausbau der regenerativen Energieressourcen voranzutreiben. Ein Beispiel ist die Verlegung von Leitungen aus Norddeutschland in südlichere Gebiete, wodurch eine bessere Nutzung der reichlich verfügbaren Windkraft erzielt werden soll. Bezahlen tut der Verbraucher – wie viel und wie lange, ist unklar. Die Einkaufspreise von Strom in den nächsten Jahren vorherzusagen, erscheint daher schwierig bis unmöglich.
Von diesem unsicheren Faktor kann sich man mit der Nutzung der Solarenergie auf dem eigenen Dach unabhängig machen.

2. Stromverkauf bei Überschuss:

Üblich ist, eine Solaranlage als primäre Stromquelle zu nutzen und bei Mehrbedarf auf das externe Stromnetz zuzugreifen. Denn je nach Sonnenstand wird mal mehr, mal weniger Energie produziert. Dementsprechend besteht an sonnigen Mittagen ein deutlicher Überschuss, der in das öffentliche Stromnetz eingespeist werden kann. Man verkauft Strom an den Anbieter. Abends und nachts hingegen, wenn die Sonne praktisch keinen Effekt auf die Panels hat, kauft man ihn.
In erster Linie sollte man versuchen, selbst eine möglichst hohe Autarkie zu erreichen, das heißt, möglichst wenig Strom zusätzlich kaufen zu müssen. Um dieses Ziel zu erreichen, wird häufig auf ein Gerätemanagement-System gesetzt, das „intellligent“ an Hand von Faktoren wie Tageszeit, Wetterbericht und so weiter berechnet, wann besonders viel Überschussstrom zur Verfügung stehen wird. Infolgedessen plant es ein, zu welchen Zeiten stromintensive Geräte wie Waschmaschine und Trockner laufen. Auf diese Weise ist der Bedarf an Strom in leistungsschwächeren Phasen gering.
Möchte man sichergehen, dauerhaft eine möglichst hohe Autarkie zu erzielen, so kann man auch Batterien in sein Solarsystem integrieren. Sie bewerkstelligen, dass jeder Überschussstrom, ganz gleich zu welcher Zeit, gespeichert wird. Erst wenn die Batterien voll sind, wird der Überschuss verkauft. In Dunkelphasen wird dann zunächst auf die Batterien zugegriffen und nicht auf das öffentliche Stromnetz. 100% des Stroms sind mit dieser Methode nicht speicherbar, jedoch befindet sich die Technik hier in der stetigen Entwicklung hin zu leistungsstärkeren Systemen. 
Ob ein Haushalt nun mit oder ohne einen Solarstromakku arbeitet – bei leistungsstarken Photovoltaik-Anlagen kann sich der Verkauf des überschüssigen Stroms lohnen. Sie sollten dabei nur darauf achten, nicht unnötig viel Strom zu kaufen.

3. Langfristige Haltbarkeit:

Oft hört man das Argument gegen Solaranlagen, nach 10 Jahren seien sie am Ende ihrer Leistungsfähigkeit angelangt und müssten praktisch vollständig ersetzt werden. Das ist ein Irrtum! Der Verschleiß der Zellen an sich ist, je nach Qualität, normalerweise auch nach zehn Jahren kaum relevant. Lediglich einige der Einzelteile des Gesamtsystems, wie der Wechseltrichter, sollten ausgetauscht werden. Hier sind die Kosten allerdings überschaubar.

4. Flexibilität beim Nutzen von Solarenergie: 

Eine Solaranlage lässt sich nicht nur zur Stromerzeugung für Haushaltsgeräte nutzen. In Verbindung mit einem Elektroauto lassen sich hier Tankkosten in enormem Umfang sparen. Auch hier machen Sie sich durch den Einsatz des eigenen Solarstroms unabhängig – in diesem Fall von der Ölindustrie. Elektroautos müssen sich zwar immer wieder Kritik entgegenstellen, weil sie schon früh wieder „nachtanken“ müssen, gerade im Stadtverkehr ist dieses Problem jedoch zu vernachlässigen. Für die „kleinen Wege“ zum Einkaufen und zurück erweisen sich Elektroautos indes sogar als perfektes Transportmittel.
Und auch zum Heizen eignet sich die Kraft der Sonne hervorragend. Es gibt viele faszinierende Systeme im Bereich Thermalenergie. Bei einer Entscheidung dafür könnten Sie sich vom fossilen Rohstoff Erdgas lossagen und die damit verbundenen Kosten einsparen.
In der Kombination der verschiedenen Einsatzgebiete der Solarenergie sind Ihnen praktisch keine Grenzen gesetzt.

5. Gesicherte Zukunft:

Im Gegensatz zu all den fossilen Ressourcen, die längst an die technische Grenze der Nutzbarkeit gestroßen sind, steht neuen Entwicklungen in der Photovoltaik nichts entgegen. Ständig effizientere Systeme, auch auf Nachrüster zugeschnitten, sorgen über kurz oder lang für eine Rendite in allen genannten Nutzungsbereichen. Und dank der Flexibilität der Systeme können Sie alleine entscheiden, wie viel Geld Sie in die Installation investieren möchten.

 

Leistungen


Preie von Solarnalagen

Vergleichen Sie Angebote - ganz individuell auf Sie zugeschnitten!

Solarenergie Videos

Da wir selber meist zu faul zu Lesen sind, empfehlen wir: Videos :-)

Technik-Tipps

Wie wird was wo installiert? Antworten auf offene Fragen.

Solar-Förderungen

Und nochmal .... Das liebe Geld. Wenn man was sparen, erklären wir wo und wie!